Physiotherapie Haustein Pirna



Autogene Drainage nach Dr. Jean Chevaillier

Die Autogene Drainage hilft Patienten mit Mukoviszidose und obstruktiven Lungenerkrankungen, zum Beispiel Asthma bronchiale, chron. obstruktive Bronchitis, Z.n. bronchopulmonaler Dysplasie bei Frühgeborenen.

Bei der Behandlung wird der zähe und vermehrte Bronchialschleim entfernt, indem die  Atemhilfsmuskulatur entlastet wird, die Kinder effektive Hustentechniken erlernen und die Thoraxbeweglichkeit erhalten bleibt. Außerdem erfahren die kleinen Patienten in der Therapie atemerleichternde Ausgangsstellungen, die sie häuslich in der Autogenen Drainage durchführen können.

Wir bieten die Möglichkeit, dem Patienten Informationen und Hilfestellung bei der Auswahl von Hilfsmitteln (Inhalationsgerät, Einsatz von atemunterstützenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Thoraxbänder, therapieunterstützende Maßnahmen wie zum Beispiel Flutter, Nasenspülungen, etc.) zu geben. Bei Säuglingen und jüngeren Kindern, die die Behandlung nicht allein durchführen können, werden die Eltern als Hilfsperson angeleitet.

Die Autogene Drainage wurde von Dr. Chevaillier entwickelt.