Physiotherapie Haustein Pirna



Entspannungstherapie

Unser Entspannungskurs beinhaltet zum größten Teil Übungen aus der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobsen.

Bei dieser Methode werden willkürlich aber auch bewusst bestimmte Muskelgruppen angespannt beziehungsweise gelockert: In bestimmter Reihenfolge werden einzelne Muskelpartien zunächst angespannt, die Anspannung kurzzeitig gehalten und anschließend wieder gelöst. Ziel ist es, die Muskelspannung unter das normale Niveau abzusenken. Dadurch wird ein Zustand tiefer Erholung des gesamten Körpers erzielt und das Wohlbefinden wie auch die Körperwahrnehmung verbessert.  Zudem erlernen Teilnehmer Entspannung im Alltag herbeizuführen, wenn es für die betreffenden Menschen notwendig ist.

Dieser Kurs wird bereichert mit Techniken aus dem Yoga, der Körpertastarbeit, Gedankenreisen durch den Körper, Igelballmassagen und vieles mehr.

„... nach zehn Übungsstunden spüren Sie den Unterschied, nach 20 sehen Sie ihn und nach 30 mal haben Sie einen neuen Körper ...“ Dieses ist eine aussagekräftige Beschreibung vieler Pilates-Verfechter.

Der Grundgedanke dieses speziellen Trainings ist eine zentrierte Körperhaltung, welche vom Rumpf, Bauch und Becken ausgeht. Aufgrund dieses „Powerhouses“, wie es in der Pilates-Fachsprache genannt wird, werden besonders Bauch-, tiefe Rücken- und Beckenbodenmuskulatur gekräftigt. Die Bewegungen werden langsam und fließend in Verbindung mit der Atmung ausgeführt. Dadurch werden Rumpfmuskulatur gekräftigt und Körperhaltung verbessert außerdem erfolgen Bewegungsabläufe besser koordiniert.. Weitere Ziele sind unter anderem die sanfte Mobilisierung von Gelenken, Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie die Schulung der Atmung.

Pilates-Training ist eine sehr schöne Körpererfahrung, die sich positiv auf das gesamte Bewegungsverhalten auswirkt. Dadurch eignet sich diese Therapie hervorragend für die vielfältigsten chronischen Krankheitsbilder aus dem orthopädischen Bereich wie etwa Schulter-Nacken-Beschwerden, Schulterschmerzen verursacht durch die Instabilität des Gelenkes sowie Schmerzsyndrome der Wirbelsäule. Aber auch für andere Beschwerdebilder ist Pilates eine gute Therapiemöglichkeit. Zu nennen wären hier zum Beispiel die Kräftigung des Beckenbodens nach der Schwangerschaft und der Abbau von Alltagsstress.